• Site map
  • Contact
  • Impressum
  •                       
  • English
  • Deutsch
  • Other languages

News

IMCI Finn Trophy Rursee
  • 2016-Jun-06

IMCI Finn Trophy Rursee

IMCI AGIERT ALS HAUPTSPONSOR DER „IMCI FINN TROPHY RURSEE“

Am ersten Juni Wochenende vom 04.-05. Juni 2016, richtete der Aachener Boots-Club erneut die "IMCI Finn Trophy Rursee " aus. 15 Segler der olympischen Finn Dinghy Klasse gingen an den Start. Die ersten Segler reisten bereits am Freitagabend bei Gewitter und Starkregen an. Der Start der ersten Wettfahrt war für Samstag 13 Uhr geplant und Regatta- Leiter Olaf Just hatte den Wettergott auf seiner Seite. Pünktlich um 13 Uhr zeigte sich bei wechselnder Bewölkung die Sonne und nach einem abgebrochenen ersten Versuch, wurden zwei Wettfahrten (Läufe) bei schwachem Wind gesegelt.

Uli Breuer vom YCR, der gerade erst bei den "Finn World Masters" am Gardasee mit einem 12. Rang von 343 Finn Seglern seine Klasse zeigte, sicherte sich souverän zwei Tagessiege.

Ute Jansen, die einzige Seglerin im Feld belegte im ersten Lauf einen sehr guten 3. Platz.

Bei sommerlichen Temperaturen gab es, nach dem Einlaufen der Boote, für die Teilnehmer leckeren Kuchen und ein kühles Bier vom Hauptsponsor "INTERNATIONAL MARINE CERTIFICATION INSTITUTE" und die Segler tauschten sich rege über die Erlebnisse auf dem Wasser aus.

 

Das Zwischenergebnis nach dem ersten Tag zeigte Uli Breuer (YCR) auf Platz eins, vor Jochen Dauber (ABC) auf dem zweiten Platz, gefolgt von Guido Halterbeck (ABC) auf Platz drei und punktgleich auf Platz vier Sebastian Schuhl (ABC). Von den auswärtigen Finns fand sich Uwe Fernholz vom Yacht-Club Lister am besten mit den Rursee-Windbedingungen zurecht und lag auf dem sechsten Platz.

In geselliger Runde Abend wurde mit einem Grillabend abgeschlossen und alle Segler freuten sich auf einen weiteren Wettkampftag.

Am Sonntagmorgen zeigte sich der Rursee, beim gemeinsamen Lachs-Frühstück auf der Seeterrasse des Aachener Boots-Club, von seiner schönsten Seite aber ohne Wind und so wurde zunächst der Start verschoben.

Um 11:30 Uhr setzte sich dann eine Brise aus Nord-Ost durch und ermöglichte zwei weitere Wettfahrten. Im dritten Lauf konnte Jochen Dauber vom ABC vor Uli Breuer (YCR) die Ziellinie überqueren und so mußte das vierte Rennen die Entscheidung über den Gesamtsieg herbeiführen. Mit einem weiteren ersten Platz sicherte sich Uli Breuer dann den Gesamtsieg.

Wie in den Jahren zuvor war die "IMCI Finn Trophy Rursee " geprägt von einer tollen Gastfreundschaft des Aachener Boots-Club, und es ergab sich für alle Segler trotz des schwachen Windes ein schönes und merkenswertes Regatta-Wochenende.

ERGEBNISSE:

1. Platz         GER 707    Uli Breuer (Yachtclub Rursee)

2. Platz         GER 997    Jochen Dauber (Aachener Boots-Club)

3. Platz         GER 994     Sebastian Schuhl (Aachener Boots-Club)

 Weitere Informationen: www.imci.org und www.abc-segeln.eu