• English
  • Deutsch
  • Other languages

Neuigkeiten

TALKING POINT auf IBI
  • 2020-Apr-07

TALKING POINT auf IBI

Bilden die jetzt gültigen EN/ISO Standards für „Kleine Wasserfahrzeuge“ die Außenborder von heute ab?

Auf den meisten Segel- oder Motorbooten ist auf Außenborder, egal ob durch Benzin, Diesel oder Strom angetrieben, kaum zu verzichten. Sowohl die Sportbootdirektive als auch die im Hintergrund anzuwendenden ISO TC 188 Standards tragen dem sicherlich Rechnung – aber nur im üblichen Rahmen.
Allerdings geschieht dies nicht im aktuellen Maße. Mittlerweile sehen wir auf dem Markt Außenborder bis zu ungefähr 470 kW (≈ 630 PS) bei einem stattlichen Gewicht von etwa 500 kg, pro Stück!

Für die Stabilitäts- und Auftriebsbewertung sowie Kategorisierung von Motorfahrzeugen über 6 m Rumpflänge (EN/ISO 12217-1) sind sämtliche Einzelgewichte eines Fahrzeugs zu addieren. Dies schließt natürlich auch die Antriebsmotoren mit ein. Die Motoren-Gewichte wiederum sind dazu einer Tabelle des Standards zu entnehmen, in welcher sie der Leistung nach gestaffelt worden sind. Diese Tabelle gibt in ihrer untersten Zeile das Gewicht eines Motors mit einer Leistung von „164,2 kW und mehr“ mit 312 kg an. Hält sich der Bootshersteller strickt an diese Tabelle so läuft er in eine üble Falle, denn sein Motor mag erheblich schwerer sein. Daher ist es besser sich bei o.g. Spitzenmodellen nicht strickt an den Standard zu halten, sondern die tatsächlichen Gewichte zu nehmen.'
Zur Bestimmung der Entwurfsdrücke und -spannungen sowie Dimensionierung der Verbände von Einrumpffahrzeugen dient EN/ISO 12215-5. Dieser Standard hat unter anderen einen „informativen Anhang“ zur Berechnung der Belastungen auf den Spiegel oder die Motorhalterung eines Bootes. In der ISO Welt bedeutet „informativ“ jedoch, daß der so bezeichnete Teil nicht unbedingt bindend sei. Da wundert sich der Fachmann. Er wundert sich noch mehr, wenn er feststellen muß, daß eine dort angegebene Formel zur Ermittlung des Faktors cOB einige Tippfehler enthält! Hier ist also äußerste Vorsicht geboten!

[Foto:] Von  https://search.creativecommons.org/ für kostenlose kommerzielle Zwecke